Mathilde-Zimmer-Stiftung e. V.

Eingang Hauptstelle Mathilde-Zimmer-Stiftung e. V. in Berlin

Über 100 Jahre Nächstenliebe

Mathilde-Zimmer-Stiftung e. V.

–  Schrift anpassen  +


Vom Töchterheim zum modernen Sozialträger

Die Mathilde-Zimmer-Stiftung e. V. betreibt heute fünf Altenwohn- und Pflegeheime in Deutschland sowie dessen Schwesternverein das Landschulheim Schule Schloss Schwarzenberg im fränkischen Scheinfeld.

Seit über 100 Jahren leistet die Mathilde-Zimmer-Stiftung soziale Arbeit. Ihre Geschichte beginnt im ausgehenden 19. Jahrhundert als der Theologe Prof. Friedrich Zimmer Töchterheime zur Ausbildung von Pfarrfrauen einrichtete. Denn seinerzeit wurden Pfarrfrauen nicht ausreichend auf ihre Aufgaben in einer Pfarrei vorbereitet. Im Jahr 1907 gründete Friedrich Zimmer die Mathilde-Zimmer-Stiftung, benannt nach seiner leider früh verstorbenen Frau. Der Verein sollte die bestehenden Heime führen und den Aufbau neuer Töchterheime koordinieren. Insgesamt entstanden vier Töchterheime, bis sich die Mathilde-Zimmer-Stiftung in den 1920er Jahren an den neuen sozialen Bedienungen orientierte und aus den Töchterheimen Heimfrauenschulen wurden.

Stets auf die sozialen Bedingungen reagiert

Der Zweite Weltkrieg und die Teilung Deutschlands bedeuteten auch für die Arbeit des Vereins einen erheblichen Einbruch. Viele Einrichtungen konnten dennoch wieder eröffnet werden. In den 1960er Jahren wurde die Altersfürsorge zunehmend zu einem sozialen Problem. Wieder begann eine Neuorientierung der Mathilde-Zimmer-Stiftung, die mit der Gründung des ersten Altenheims "Lutherheim" in Berlin begann.

Heute betreibt die Mathilde-Zimmer-Stiftung fünf Altenwohn- und Pflegeheime und reagiert damit wieder auf aktuelle soziale Bedingungen: Die immer älter werdende Gesellschaft und die damit benötigten Pflegekapazitäten. Doch auch die pädagogische Arbeit wird bis heute weitergeführt: Das von dem Schwesterverein getragene Landschulheim „Schloss Schwarzenberg“ ist Real- und Fachoberschule und bietet Schülern die Möglichkeit im Internat zu wohnen.

Das Leitbild unserer Einrichtungen

Die Mathilde-Zimmer-Stiftung e. V. ist ein gemeinnütziger Sozialträger. Sie verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Ziele. Der Verein ist dem Diakonischen Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland angeschlossen. Die Arbeit in den Einrichtungen erfolgt auf der Grundlage einer christlichen Lebensorientierung.

In unseren Alten- und Pflegeheimen steht der Bewohner im Mittelpunkt des täglichen Denken und Handeln. Gemeinschaft soll in den Einrichtungen bewusst gelebt und erfahren werden. Deshalb fördern wir die Selbstständigkeit unserer Bewohner und setzen uns für den Erhalt ihrer Selbstbestimmung ein.

Die Qualifikation der Mitarbeiter in den Wohn- und Pflegeeinrichtungen erfolgt im Sinne einer ganzheitlichen Pflege, die wir unseren Bewohnern zukommen lassen möchten. Bei der Aus- und Weiterbildung achten wir darauf nicht nur fachliche, sondern auch menschliche Fähigkeiten weiter zu entwickeln.
(Hier finden Sie unser Pflegeleitbild)

Im Landschulheim Schule Schloss Schwarzenberg werden neben der schulischen Bildung auch grundlegende Werte vermittelt. Unsere ganzheitliche Erziehung stärkt den Einzelnen in seiner Eigenverantwortlichkeit und legt den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft.

Auch in Zukunft reagieren

Besonders in der Altenpflege steht die Mathilde-Zimmer-Stiftung e.V. vor neuen Herausforderungen. Heute werden pflegebedürftige Menschen solange wie möglich ambulant betreut. Sie kommen häufig erst im allerletzten Lebensabschnitt in eine Pflegeeinrichtung. Deshalb wird die Hospizarbeit in unseren Pflegeheimen weiter ausgebaut werden. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit wird außerdem – noch mehr als bisher – die Betreuung von demenzerkrankten Menschen sein.

Vorstand Mathilde-Zimmer-Stiftung

Geführt wird der Verein durch den Vorstand (von links nach rechts) Präsident Günter Schäfer, Vizepräsidentin Margarete Rüffer und geschäftsführender Vizepräsident Jörg Falkowski.

Herr Falkowski ist, unterstützt durch Herr Jaehrling-Loy, hauptverantwortlich für die Geschäftsführung in Berlin.